Gratin von Kartoffeln und grünen Bohnen

schmecken

Die letzten fünf Tage war ich in Berlin. Mindestens einmal am Tag gab es was Aufregendes, Neues zu Essen. Alleine dreimal beim unglaublichen The Duc Ngo, meinem absoluten Lieblings-Gastrom. Doch jetzt, wieder zu Hause, wollte ich was Heimeliges, mit vertrauten Aromen und Konsistenzen. Zusammen mit meinem Salat Heinser gab es heute diesen Auflauf, an dem ich mich fast ein bisschen überfressen hab. Richtig Instagram-able ist der nicht, aber ich will da in Zukunft noch weniger drauf geben. Was er ist: Richtig lecker.

Rezept:

Zwei Hand voll grüne Bohnen putzen, halbieren und blanchieren.

Vier große, vorwiegend festkochende Kartoffeln schälen, in Scheiben schneiden und fünf Minuten in Wasser vorkochen. Muss nicht sein, aber ich mach es immer, es macht die Sache leichter.

In einem Topf einen Becher Sahne aufkochen. Eine fein geschnittene Knoblauchzehe, etwas feinstens gehackten Rosmarin, Zitronenabrieb, Salz, Pfeffer, Muskat und die Kartoffeln dazu. Vom Herd nehmen, eine Hand voll guten, geriebenen Käse und die Bohnen dazu, einmal gut vermischen und in eine Auflaufform geben.

In einem Töpfchen 2 EL Butter schmelzen und mit 4 EL Semmelbröseln vermischen. Wer mag nimmt mehr von allem. Butterbrösel in eine Auflaufform geben und im auf 200 Grad vorgeheizten Ofen eine gute halbe Stunde backen.

Das ganze ist auch himmlisch ohne Kartoffeln, nur mit grünen Bohnen, dann aber natürlich entsprechend mehr. Und ich brauche dazu nur einen Salat. Aber ein Steak oder ein Stück Lachs wären schon auch toll dazu.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s