Ein bissl was geht immer.

Allgemein

Nach einem langen Tag war mir heute nicht nach Essen gehen. Lieber schnell etwas kochen und alte „No Reservations“ Folgen bingen. 400 Gramm Scheibe Thunfisch, Blattspinat, ein paar Kartoffeln. Das wird. Nur mal für’s Protokoll: Bei mir wird auch nicht immer alles so geil, wie auf den Fotos, gell..?

Die Küche in meinem Appartment ist zwar technisch super ausgestattet, aber Geschirr und Werkzeug: Elend. Ein Brotmesser, zwei extrem stumpfe, kleine Gemüsemesser. Zwei Pfannen in einer Größe, die gerade für ein Spiegelei reicht. Aber ich sag es ja oft: Wer auch in mies ausgestatteten, fremden Küchen kochen kann, kann wirklich kochen. Also Spinat: Erst als ich ihn zu Knoblauch und Olivenöl in die Pfanne gebe, merke ich, wie sandig er ist. Also raus, von vorne. Die Kartoffeln brutzeln seit einer halben Stunde bei 220 Grad im Ofen. Sind aber dann komischerweise immer noch halb roh. Merke ich erst auf dem Teller. Mein Thunfisch-Prachtsteak passt nicht eine der Mini-Pfannen. Also halbieren, was mit den Spielzeugmessern ein absoluter Krampf ist. Irgendwie wird’s, aber ein paar unförmige Brocken bleiben übrig. Thunfisch in die Pfanne. Ich mag ihn rosa. Als ich ihn rausnehme, ist er aber echt roh. Ganz roh ist ok, wenn der Zuschnitt passt. Aber außen angebraten und innen kalt mag ich echt nicht. Also nochmal rein. Mein Teller: Schon aufgeschnittene, nachgebratene Thunfisch-Streifen, wässriger Spinat, halb-rohe Kartoffeln. Aus Respekt vor den Zutaten nehme ich alles wieder auseinander und rette es irgendwie. Aber schön ist anders.

Kleiner, nein, eigentlich großer Trost: Die rohen Thunfisch-Fetzen, die beim Schneiden angefallen sind, sind noch da. Ich schabe das zarte Fleisch von den dünnen Sehnen, die es durchzien. Ein bisschen Olivenöl, Salz, ein paar Tropfen Zitronensaft: Besser als das ganze sonstige Desaster. Wie sagt man in München: Ein bissl was geht immer.

Ein Gedanke zu “Ein bissl was geht immer.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s