Frische Nudeln in einer halben Stunde

schmecken

Gleich zweimal habe ich in dieser Woche, an einem ganz normalen Abend, frische Nudeln gemacht. Und zwar einfach neben dem Rest des Gerichts – und nach einer halben Stunde konnten wir essen. Einmal fixe Ramen, einmal Linsen-Bolo. Ich meine, ein Grund, warum die meisten so selten frische Nudeln machen, ist, dass man immer gleich eine Großproduktion draus macht. Aber zwei Portionen Bandnudeln, die gehen ganz fix. Für die Asia Nudeln 200 Gramm Mehl mit 200 ml Wasser vermischen und gründlich verkneten. Für die Tagliatelle 200 Gramm gröberes Pastamehl mit zwei Eiern. Teig in Folie wickeln, 10 min ruhen lassen. Dann mit dem Nudelholz ausrollen, bemehlen, zur Rolle wickeln, in Streifen schneiden, zwei, drei Minuten kochen und fertig!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s