Winterpasta: Rigatoni mit Mangold und Büffelmozzarella

Allgemein, schmecken

Eine winterliche Pasta mit Charakter, aus nur ein paar Zutaten: Leicht bitterer, würziger Mangold, kräftiger, cremiger Büffelmozzarella gute Pasta und nicht viel mehr. Klar, ein paar Kirschtomaten, Salsiccia, Sardellen oder Peperoni hätten auch noch dazu gepasst. Aber mir ging es ganz bewusst um die Reduktion und ich fand’s himmlisch.

Süß-saure Sardinen frei nach Stevan Paul

schmecken

Letzter Punkt auf meiner allein-zuhause Koch-Agenda: Stevan Pauls Spicy Bratheringe. Mangels frischer Heringe mit Sardinen. Geschmacklich toll, für mich, ohne Reis, eher eine Vorspeise. Und ich glaube, mit Heringen ein bisschen milder und einfacher zu essen. Auf jeden Fall eine tolle Idee. Das Rezept gibt’s hier: https://www.stevanpaul.de/nutriculinary/2021/10/23/premiere-mittagstisch-der-mittagstalk-erste-folge-de-vires-spicy-brathering/

Taiwanesische Spicy Beef Noodles

schmecken

Taiwanesische Spicy Beef Noodles

Die ganze Bude duftet nach Gewürzen. Zimt, Nelken, Fenchelsamen, Kreuzkümmel, Szechuanpfeffer, Knoblauch, Ingwer, Zwiebeln, Chilli, Frühlingszwiebel, Apfel, Tomate, Sojasoße, Wein, Bohnenpaste, Chillipaste. Alles Zutaten für die taiwanesische Beef Noodle Soup. Zusammen mit einem großen Stück gut durchwachsenem Rindfleisch. Alles zusammen ergibt, über Stunden langsam gesimmert, ergibt eine unglaublich tiefe, runde, würzig-scharfe Brühe, und schließlich ein Gericht, das locker mihält mit den Asia-Suppen-Popstars Pho und Ramen.

Und so geht’s: https://youtu.be/-0Md4wYKJDU

Spaghettini Frutti di Mare

schmecken

Wenn ich mal ein Weilchen alleine zu Hause bin, horche ich immer in mich rein, um herauszufinden, was ich WIRKLICH essen möchte. Dieses lange Wochenende: Spaghettini mit Muscheln, kleinen Shrimps und Calamaretti, morgen taiwanesische Beef Noodles und Stevan Pauls Spicy Brathering mit Reis. Wenn ich hier in München morgen noch irgendwo frische Heringe bekomme. Life is good. Manchmal. Hier kommt schon mal das Pastarezept….

Fleischlose Linsensuppe mit getrockneten Tomaten, Frühlingslauch und Ziegenkäse

schmecken

Endlich kalt! Das heisst, endlich Zeit für Braten, Ragouts und Eintöpfe. Linseneintöpfe habe ich mit am liebsten. Und die Variante hier ist mir irgendwie beim Machen eingefallen und war unglaublich rund. Ohne Speck und Fleischbrühe muss man ein bisschen tunen, damit so ein Eintopf tief und rund schmeckt. Die Komponenten hier, neben der klassischen Balance aus Süße und Säure, die für mich wirklich jedes Linsengericht braucht: Getrocknete Tomaten, in Butter geschwenkter Frühlingslauch, Zitronenschale, Ras el Hanout und, am Schluss, ein bisschen guter Ziegenkäse. Wer es vegan mag, lässt den weg, ist immer noch richtig gut.

Sashimi vom Wolfsbarsch

schmecken

Wolfsbarsch hat Lachs und Thunfisch in Sachen Sashimi und Carpaccio echt überholt. Obwohl er auch gegart großartig schmeckt, ist er mir roh mittlerweile fast lieber. Außerdem: Preiswert, aus der Zucht recht Öko, relativ einfach zu kriegen, zarte Struktur mit leichtem Biss und geschmacklich mild, aber keinesfalls langweilig. Ein idealer Einsteigerfisch zum roh Essen. Und auch zum Fitelieren üben. Und die Karkassen sind ideal zum Fischond Kochen.